Ausbildungsstart in Zeiten von Corona: Rösler Oberflächentechnik begrüßt 16 neue Auszubildende

Insgesamt 16 neue Nachwuchskräfte starten am 1. September 2020 bei der Rösler Oberflächentechnik GmbH in das Arbeits- und Berufsleben. Für 9 technisch-gewerbliche und 5 kaufmännische Auszubildende sowie 2 dual Studierende beginnt diesen Sommer ihr neuer Werdegang beim Spezialisten für Oberflächentechnik. Aktuell zählt die Rösler-Gruppe weltweit rund 1.700 Mitarbeiter, allein an den fränkischen Standorten Hausen und Memmelsdorf über 1.100 Personen, davon 74 Auszubildende und Duale Studenten. Rösler ist somit wichtiger Arbeitgeber und Ausbilder in der Region.

Das neue Ausbildungsjahr hat begonnen. Das Bild zeigt die 16 neuen Auszubildenden und Dualen Studenten.

Trotz der anhaltenden Corona-Pandemie und der damit einhergehenden wirtschaftlich angespannten Situation hält Rösler auch in diesem Jahr an seiner hohen Ausbildungsquote fest. „Das Prinzip der dualen Ausbildung ist eine der bedeutendsten Säulen für junge Berufseinsteiger“, betont Ausbildungsleiterin Anja Süppel und ergänzt „gerade in der aktuellen Situation ist eine zukunftsorientierte Ausbildung mit Qualität und Struktur gefragt“. Als inhabergeführtes Familienunternehmen ermöglicht Rösler den Berufsstartern einen professionellen Start ins Berufsleben und vermittelt während der Ausbildung sowohl fachliche Kenntnisse als auch die Möglichkeit, ihre Talente und Ideen zu entfalten sowie vielfältige Kompetenzen zu erlernen.

Der Ausbildungsstart beginnt am 1. September 2020 wie immer mit einem Begrüßungstag in Memmelsdorf – dieses Jahr unter der Einhaltung der geltenden Hygiene- und Abstandsregeln. In den folgenden Tagen verschaffen die Projekttage den Berufsstartern erste Einblicke in die wichtigsten Geschäftsbereiche des Unternehmens und bieten zudem die Möglichkeit, sich untereinander besser kennenzulernen. Dabei treffen sie in Memmelsdorf und Hausen auf engagierte Kollegen und Fachausbilder sowie auf modern eingerichtete Schulungs- und Ausbildungsräume.

Auch 2021 hat das Familienunternehmen Rösler wieder Ausbildungsplätze zu besetzen. Das vielfältige Ausbildungsangebot beim Spezialisten für Oberflächentechnik reicht von unterschiedlichen Berufen des technisch-gewerblichen über den kaufmännischen Bereich bis hin zu dualen Studienangeboten. Ein Indikator, dass sowohl die Qualität als auch die Rahmenbedingungen in der Ausbildung bei Rösler passen, sind die hervorragenden Ergebnisse bei den letztjährigen Abschlussprüfungen.  

Die Rösler-Gruppe bietet für das Jahr 2021 folgende Ausbildungsplätze an: Industriekaufleute, Chemielaboranten, Technische Produktdesigner, Konstruktionsmechaniker, Industriemechaniker, Fachkräfte für Metalltechnik, Mechatroniker, Elektroniker für Betriebstechnik, Fachkräfte für Lagerlogistik. Ein dualer Studiengang ist möglich im Bereich Wirtschaftsingenieurwesen, Wirtschaftsinformatik und Elektrotechnik.Die Partnerhochschule von Rösler ist die Duale Hochschule Mosbach in Baden-Württemberg.

Online-Bewerbung sind möglich über die Internetseite: www.rosler.com

Bei Fragen zu Ausbildung/Dualem Studium gibt Anja Süppel gerne Infos unter Tel.: +49 9533 / 924-442 oder per E-Mail an: a.sueppelroslercom