Fachkraft für Lagerlogistik

Der Beruf Fachkraft für Lagerlogistik ermöglicht abwechslungsreiche Einsatzmöglichkeiten im Unternehmen. Die Ausbildung vermittelt Kenntnisse in den Bereichen: Warenannahme, Be- und Entladung, interner Transport, Lagerlogistik, Kommissionierung, Packerei, Lagerleitstand, Versand (Transportplanung) und Einkauf (Disposition).

Zum Anforderungsprofil gehören neben Fachwissen auch Kontaktfreudigkeit, Zuverlässigkeit, logisches Denken, Freude am Umgang mit PC und Interesse an ständiger Weiterentwicklung.

 

Anforderungen

Voraussetzungen:

  • Interesse an betriebswirtschaftlichen Prozessen sowie an kaufmännischen Arbeiten
  • Qualifizierender Abschluss der Mittelschule
  • Gute Leistungen in Deutsch, Englisch u. Mathematik
  • Interesse an Informationstechnik und modernen Kommunikationsmitteln
  • Organisationstalent, Einsatzbereitschaft, Selbstbewusstsein, Eigeninitiative, Teamfähigkeit, Flexibilität und schnelle Auffassungsgabe
  • Gute Kommunikationsfähigkeiten, gute Ausdrucksfähigkeit


Weiterbildung/ Entwicklungsmöglichkeiten:

  • Geprüfter Logistikmeister
  • Technischer Betriebswirt für Logistik
  • Technischer Fachwirt
  • Fachkaufmann Einkauf und Logistik

 

Zahlen und Fakten

Ausbildungsdauer: 3 Jahre
Ausbildungsbeginn: 01. September
Berufsschule: Schweinfurt od. Lichtenfels
Ausbilder: Frau Kathrin Knöferl
Die Ausbildung findet statt in: Vorwiegend in Untermerzbach-Memmelsdorf
Neueinstellungen im Jahr: 1-2
Bewerbungsfrist: bis 15. September des Vorjahres


 

Statements

Interview mit Marvin Leßner – Auszubildender im 2. Ausbildungsjahr

Kannst du uns ein wenig über deine Ausbildung erzählen? Was hast du für Tätigkeiten? Wie sieht dein Tag im Ausbildungsbetrieb aus?

Marvin: Meine Ausbildung findet in verschiedenen Abteilungen statt, die ich nach und nach durchlaufe. Die Tätigkeiten sind dabei sehr abwechslungsreich. Ich erlerne unteranderem das Kommissionieren, das transportsichere Verpacken von Maschinen und Ersatzteilen auf Paletten oder Holzkisten, Be- und Entladen von LKWs durch einen Gabelstapler, Arbeiten im Leitstand, Warenannahme bis hin zur Einlagerung und vieles mehr. Insgesamt dauert die Ausbildung 3 Jahre.

Was gefällt dir besonders gut an deinem Ausbildungsbetrieb?

Marvin: Rösler legt sehr viel Wert auf eine gute Wissensvermittlung. Dies erfolgt beispielsweise durch interne Schulungen oder dem innerbetrieblichen Unterricht. Unser Lager ist hoch modernisiert und weist tolle Einrichtungen wie das Hochregallager oder das Kleinteile-Shuttle vor. Es macht wirklich großen Spaß daran zu arbeiten und das nötige EDV System zu erforschen. Mir persönlich gefällt das Staplerfahren sehr gut und da wir die unterschiedlichsten Gabelstapler haben, komme ich hier voll auf meine Kosten. Die Zusammenarbeit mit meinen Arbeitskollegen speziell im Lager aber auch über die ganze Firma verteilt hat mir von Beginn an zugesprochen. Zum Schluss würde ich gerne festhalten das die Vielfalt an unterschiedlichen Arbeiten im Lager wohl der springende Punkt ist, warum ich meinen Beruf so toll finde.


Weißt du schon, was du nach deiner Ausbildung machen willst?

Marvin: Ich werde nach meiner Ausbildung weiter für das Unternehmen Rösler im Bereich Logistik arbeiten. Mir ist wichtig Berufserfahrung als ausgelernte Fachkraft zu sammeln.

*Unabhängig von der Formulierung richten sich alle Ausbildungsangebote an weibliche und männliche Bewerber*