Industriekaufleute

Beim Ausbildungsberuf der Industriekaufleute sind kaufmännisches Interesse und Verantwortungsbewusstsein gefragt. Die Ausbildung ermöglicht einen abwechslungsreichen Einsatz in allen betriebswirtschaftlichen Bereichen des Unternehmens: Einkauf, Produktionswirtschaft, Finanz- und Rechnungswesen, Logistik, Marketing und Absatz.

Zum Anforderungsprofil gehören neben Fachwissen auch Kontaktfreudigkeit, Zuverlässigkeit, logisches Denken, Eigeninitiative, Freude am Umgang mit modernen Kommunikationsmitteln, Interesse an ständiger Weiterentwicklung und an Fremdsprachen.

 

Anforderungen

Voraussetzungen:

  • Interesse an betriebswirtschaftlichen Prozessen und kaufmännischen Arbeiten
  • Mittlere Reife (Realschule) oder (Fach-)Abitur
  • Gute Leistungen in Deutsch, Englisch u. Mathematik
  • Interesse an Informationstechnik und modernen Kommunikationsmitteln
  • Organisationstalent, Einsatzbereitschaft, Selbstbewusstsein,
  • Eigeninitiative, Teamfähigkeit, Flexibilität und schnelle Auffassungsgabe
  • Gute Kommunikationsfähigkeiten, gute Ausdrucksfähigkeit in Wort und Schrift


Weiterbildung/ Entwicklungsmöglichkeiten:

  • Fachkaufmann (IHK)
  • Bilanzbuchhalter
  • Industriefachwirt
  • Wirtschaftsfachwirt
  • Betriebswirt
  • Qualifizierung und Spezialisierung durch Teilnahme an Lehrgängen, Kursen oder Seminaren

 

Zahlen und Fakten

Ausbildungsdauer: 3 Jahre
Ausbildungsbeginn: 01. September
Berufsschule: Haßfurt od. Lichtenfels
Ausbilder: Frau Anja Süppel, Frau Madeleine Schröter, Frau Lisa Horn
Die Ausbildung findet statt in: Bad Staffelstein-Hausen und in Untermerzbach-Memmelsdorf
Neueinstellungen im Jahr: ca. 5
Bewerbungsfrist: bis 15. September des Vorjahres


 

Statements

Interview mit Niklas Pietsch – Auszubildender im 2. Ausbildungsjahr

Warum hast du dich für eine Ausbildung als Industriekaufmann in der Firma RÖSLER entschieden?
Niklas: Für den Ausbildungsberuf des Industriekaufmannes habe ich mich entschieden, weil ich durch die Schule schon erste kaufmännische Erfahrung sammeln konnte. Der Grund warum ich mich für die Firma RÖSLER entschieden habe ist, dass das Unternehmen ein anerkannter Global Player ist. Das Unternehmen bietet mir eine sehr gute Ausbildung und einen sicheren Arbeitsplatz.

Was gefällt dir besonders gut an deinem Ausbildungsberuf?
Niklas: Als Industriekaufmann bekommt man einen Einblick in viele Abteilungen und lernt somit auch viele Kollegen kennen. Nach und nach entwickelt sich ein immer größeres Verständnis wie der Prozessablauf oder die komplexen Anlagen bei RÖSLER funktionieren.

Weißt du schon, was du nach deiner Ausbildung machen wirst?
Niklas: Ich werde nach meiner Ausbildung weiter für das Unternehmen RÖSLER arbeiten. Denn mir ist es wichtig Berufserfahrung als ausgelernte Fachkraft zu sammeln.

*Unabhängig von der Formulierung richten sich alle Ausbildungsangebote an weibliche und männliche Bewerber*