Wirtschaftsingenieurwesen

Um ihre komplexen Produkte und Dienstleistungen erfolgreich zu vermarkten, benötigen Industrieunternehmen Vertriebsmitarbeiter(innen) mit nicht nur kaufmännischem, sondern auch ingenieurwissenschaftlichem Hintergrund. Dazu gehören technische und kaufmännische sowie methodische, sprachliche, soziale und interkulturelle Kenntnisse. Sie sind nötig, um potenzielle Kunden für die technischen Produkte und Dienstleistungen zu interessieren und von der Leistungsfähigkeit des Unternehmens zu überzeugen. Im Ausbildungsbetrieb erhalten die Studierenden den notwendigen Praxisbezug und können ihre theoretischen Kenntnisse im industriellen Umfeld umsetzen. Während des gesamten Studiums unterstützen wir Sie mit einer angemessenen Vergütung.

Zum Anforderungsprofil gehören neben Belastbarkeit und Engagement, ein hoher Grad an Eigenverantwortung, Begeisterung für komplexe Aufgabenstellungen und Fremdsprachenkenntnisse.

 

Anforderungen

Voraussetzungen:

  • Interesse an betriebswirtschaftlichen Prozessen und Technik
  • Abitur
  • Gute Englischkenntnisse sind aufgrund der internationalen Ausrichtung erforderlich
  • Interesse an Informationstechnik und modernen Kommunikationsmitteln
  • Organisationstalent, Einsatzbereitschaft, Selbstbewusstsein
  • Eigeninitiative, Teamfähigkeit, Flexibilität und schnelle Auffassungsgabe
  • Gute Kommunikationsfähigkeiten, gute Ausdrucksfähigkeit in Wort und Schrift
  • Freude am Umgang mit Kunden aus aller Welt

 

Zahlen und Fakten

Ausbildungsdauer: 3 Jahre
Ausbildungsbeginn: 01. September
Hochschule: Duale Hochschule Baden-Württemberg / Campus Bad Mergentheim
Die praktische Ausbildungsphase findet statt in: Untermerzbach-Memmelsdorf
Neueinstellungen im Jahr: 1-2
Bewerbungsfrist: bis Oktober des Vorjahres
Abschluss: Bachelor of Engineering

*Unabhängig von der Formulierung richten sich alle Ausbildungsangebote an weibliche und männliche Bewerber*


 

Statements

Interview mit Dominik Zapf – Dualer Student im 2. Studienjahr

Kannst du uns ein wenig über dein Duales Studium erzählen? Welche Tätigkeiten führst du aus? Wie sieht dein Alltag aus?

Dominik: Beim Studiengang zum Wirtschaftsingenieur durchlaufe ich im Unternehmen Rösler verschiedene Abteilungen, um Prozesse kennen zu lernen und fachliches Know-how zu sammeln. Am Anfang werden Fertigungsverfahren in der Metall- und Elektrolehrwerkstatt vermittelt, direkt im Anschluss folgt ein Praktikum in den Testzentren für die Oberflächentechnik.

Bereits ab dem zweiten Praxissemester übernimmt ein Dualer Student praxisbezogene Projektarbeiten über vertriebsrelevante Themen in den Vertriebsabteilungen oder im Projektmanagement. Der Tagesablauf ist vielseitig und anspruchsvoll. Beispielsweise bin ich bei Kundenbesuchen dabei, arbeite an Maschinenprojekten oder erstelle Auswertungen. Derzeit übernehme ich Aufgaben, die unsere Lean Transformation betreffen und ich erweitere kontinuierlich mein Wissen hinsichtlich der Vertriebsprozesse.

Was gefällt dir besonders gut an deinem Ausbildungsbetrieb? Was waren Highlights für dich?

Dominik: Rösler unterstützt uns duale Studenten in allerlei Hinsicht. Wir sind bereits früh im Studium in interessante Themengebiete integriert und können uns einbringen. Das bedeutet auch Verantwortung für eigene Projekte zu übernehmen, was immer wieder zu spannenden Herausforderungen führt.
Das Unternehmen ist international aufgestellt und unterstützt Auslandsaufenthalte im Studium. Beispielsweise habe ich im Frühjahr ein Auslandssemester in Litauen absolviert.
Am meisten gefällt mir die Praxisnähe des Studiums, daher kann ich theoretische Kenntnisse von der Dualen Hochschule direkt im Betrieb einsetzen und vertiefen.

Welche Interessen oder Eigenschaften sollten Bewerber für Deinen Studiengang haben?

Dominik: Man sollte belastbar, flexibel, durchsetzungsstark und ausdauernd sein. Die Bewerber sollten Interesse an betriebswirtschaftlichen und technischen Themen mitbringen.

Ich sehe zudem ein hohes Maß an Eigenständigkeit und Motivation als Voraussetzung dafür, dass die drei Jahre des Studiums erfolgreich gemeistert werden. Allerdings bekommt man dafür eine sehr gute Ausbildung und hat vielversprechende Karrieremöglichkeiten.

Ein Blick in die Zukunft: Weißt du schon, was du nach deinem Studium machen willst?

Dominik: Nach dem Studium möchte ich noch einen Master in einem betriebswirtschaftlichen Thema machen. Wie mein Weg im Unternehmen aussieht, wird sich im nächsten Jahr entscheiden. Mittelfristig möchte ich im Vertrieb und in der Vertriebsmanagementunterstützung tätig sein.

*Unabhängig von der Formulierung richten sich alle Ausbildungsangebote an weibliche und männliche Bewerber*